Die KLJB Freiburg setzt sich in St. Ulrich mit dem Thema Kritischer Lebensmittelkonsum auseinander

St. Ulrich/Freiburg – Bei ihrer diesjährigen Herbst-Diözesanversammlung vom 13. bis zum 15. Oktober im Bildungshaus Kloster St. Ulrich beschäftigte sich die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Freiburg im Rahmen eines inhaltlichen Studienteils mit dem Thema Kritischer Lebensmittelkonsum.

Studienteil unter dem Motto „Kritischer Lebensmittelkonsum: fair? nah? logisch?“

Dabei tauschten sich die über 50 Verbandsmitglieder, die aus der ganzen Erzdiözese Freiburg nach St. Ulrich gekommen waren, unter anderem bei einer Podiumsdiskussion, über ihre persönlichen Meinungen, Erlebnisse und Erfahrungen hinsichtlich des Themas aus. An der Podiumsdiskussion nahmen neben Vertretern des Arbeitskreises Kluger und nachhaltiger Konsum der KLJB Freiburg noch Stefanie Reichenbach, Projektreferentin der „fair.nah.logisch“-Kampagne im Freiburger Ordinariat, Bernhard Nägele, Geschäftsführer und Leiter des Bildungshauses Kloster St. Ulrich sowie Johanna Himmelsbach, Mitarbeiterin in St. Ulrich, teil.

KLJB-Bildungsreferentin Katharina Nägele: „Seit Juli befasst sich der Arbeitskreis Kluger und nachhaltiger Konsum mit der Frage, wie er sich an der „fair.nah.logisch“-Kampagne der Erzdiözese Freiburg beteiligen kann. Hierbei stehen wir in einem guten Kontakt mit dem Bildungshaus Kloster St. Ulrich und Projektreferentin Stefanie Reichenbach im Freiburger Ordinariat. Mit dem diesjährigen Studienteil wollten wir zum einen unsere Mitglieder für das komplexe Thema Kritischer Lebensmittelkonsum sensibilisieren und zum anderen die Kooperation und den begonnenen inhaltlichen Austausch dokumentieren. Als Verband engagiert sich die KLJB schon viele Jahre auf verschiedenen Ebenen in diesem Themenbereich. Denn es gibt zahlreiche Handlungsmöglichkeiten und Gelegenheiten, sich aktiv für einen bewussten, verantwortungsvollen und nachhaltigen Lebensstil zu engagieren.“

Gruppenbild von der Herbst-Diözesanversammlung 2017 der KLJB Freiburg in St. Ulrich

Florian Ott und Daniel Wagner in die KLJB-Diözesanleitung gewählt

Nachdem mit Ina Schmitt aus Wagenschwend (Bezirk Mosbach-Buchen), Timo Straub aus Leibertingen-Altheim (Bezirk Meßkirch) und Michael Knaus aus Hinterzarten (Bezirk Hochschwarzwald) drei langjährige Diözesanleiter innerhalb der Versammlung feierlich verabschiedet wurden, standen die Wahlen zur Diözesanleitung an.

Neu in die Diözesanleitung gewählt wurde Florian Ott aus Nußbach (Bezirk Acher-Renchtal). Für zwei weitere Jahre in der Leitung schenkten die Delegierten Daniel Wagner aus Gerichtstetten (Bezirk Mosbach-Buchen) das Vertrauen. Die ehrenamtliche Diözesanleitung der KLJB Freiburg besteht nun aus drei Personen und wird komplettiert durch Katharina Schwier aus Nordweil (Bezirk Kaiserstuhl).

Die neue Diözesanleitung der KLJB Freiburg (von links nach rechts): Florian Ott (KLJB Nußbach, Bezirk Acher-Renchtal), Katharina Schwier (KLJB Nordweil, Bezirk Kaiserstuhl), Daniel Wagner (KLJB Gerichtstetten, Bezirk Mosbach-Buchen).

Ausblick auf kommende Veranstaltungen im Jahr 2018

Neben dem Rückblick auf verschiedene erfolgreiche Veranstaltungen der vergangenen Monate, wie zum Beispiel die Durchführung des Jugendprogramms „aufwärts.“ bei der Freiburger Diözesanwallfahrt nach Flüeli oder der „Heim@Dorf-Tour“, an der sich insgesamt 19 Ortsgruppen beteiligten, richtete sich der Blick bereits auf neue Aktionen im kommenden Jahr. So bietet die KLJB Freiburg im Januar 2018 für Mitglieder und Nicht-Mitglieder eine Studienfahrt nach Berlin an, die neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auch ein Besuch der Internationalen Grünen Woche umfasst. Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender des nächsten Jahres wird sicherlich das Deutsch-Französische Landjugendtreffen vom 2. bis zum 5. August 2018 in Besançon sein. Bei diesem einmaligen Friedensfestival will die KLJB Deutschland und deren französische Partnerorganisation MIJARC (Mouvement International de la Jeunesse Agricole et Rurale Catholique) die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich pflegen und die Tatsache feiern, dass diese Nationen seit vielen Jahren friedlich in Europa zusammenleben.

Nähere Informationen zur Studienfahrt nach Berlin, zum Deutsch-Französischen Landjugendtreffen „Rendezvous! Gemeinsam für Europa“ in Besançon sowie zu weiteren Veranstaltungen der KLJB Freiburg finden sich im Internet unter www.kljb-freiburg.de.

Impression aus der Versammlung

Den Text der Pressemeldung zur Herbst-DV 2017 in St. Ulrich könnt ihr hier downloaden!

Pressemeldung Herbst-DV 2017 der KLJB Freiburg

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.