KLJB Freiburg verpflichtet sich zur Teilnahme an fair.nah.logisch.

Fabian Schneider (Mitglied des Arbeitskreis kluger und nachhaltiger Konsum) übergibt stellvertretend für die Diözesanleitung und den Verband die Selbstverpflichtungserklärung für das Projekt fair.nah.logisch.

Auf der Frühjahrsdiözesanversammlung vom 09.-11.03.2018 hat sich die KLJB Freiburg dazu entschieden bei der Initiative fair.nah.logisch. des Erzbistums Freiburg mitzumachen und sich und ihr eigenes Konsumverhalten dabei bewusst in den Blick zu nehmen.

Bei fair.nah.logisch. handelt es sich um eine im Erzbistum Freiburg ins Leben gerufene Initiative, die das Ziel verfolgt, dass Einrichtungen, Kirchengemeinden und Verbände in der Erzdiözese Freiburg Lebensmittel nach fairen, regionalen und möglichst ökologischen Kriterien beschaffen. (Weitere Infos unter: http://www.fair-nah-logisch.de)

Die KLJB Freiburg steht seit vielen Jahren für einen bewussten und nachhaltigen Konsum ein und arbeitet mit dem Arbeitskreis Kluger und nachhaltiger Konsum bereits kontinuierlich an diesem Thema. Nun stellen wir uns der Herausforderung im Rahmen unserer Veranstaltungen auf die Herkunft von Lebensmitteln zu achten und uns Jahr für Jahr dabei neue Ziele zu stecken.

Auszug aus der durch die KLJB Freiburg unterzeichneten Selbstverpflichtungserklärung zu fair.nah.logisch.
Quelle: http://www.fair-nah-logisch.de/html/content/materialien8594.html

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.