Über uns

Für Jugendliche im ländlichen Raum

Die KLJB der Erzdiözese Freiburg zählt derzeit zirka 100 Gruppen mit insgesamt rund 2.600 Mitgliedern zwischen Bodensee und Tauberbischhofsheim. Es gibt 13 unterschiedliche Bezirke. In neun Bezirken gibt es gewählte Bezirksleitungen.

Die Diözesanleitung (DL) besteht in der Regel aus sieben Personen: drei männliche und drei weibliche DL’er/-innen und einer geistlichen Leitung. Sie bilden sozusagen die Exekutive des Verbandes. Beschlüsse und Entscheidungen, die Vertreter/-innen der Bezirke und Gruppen gefasst haben, werden von ihnen umgesetzt und ausgeführt. Natürlich entscheiden auch sie, wo es im Verband hingeht und was ansteht.

Der KLJB Diözesanverband ist an den KLJB-Bundesverband angeschlossen, der über 70.000 Mitglieder in Deutschland zählt.

Zu bestimmten Themen – beispielsweise Internationales – können Arbeitskreise eingerichtet werden, die sich dann mit dem ausgewählten Thema intensiv beschäftigen. Sie erarbeiten wesentliche Inhalte und unterstützen mit ihrer Arbeit alle Ebenen des Verbandes.

Die Katholische Landjugendbewegung bietet Entfaltungsmöglichkeiten in sämtlichen jugendrelevanten Bereichen: sinnvolle Freizeitgestaltung, kennenlernen anderer junger Menschen, Perspektiven und Orientierung für die eigene Lebensgestaltung und Religiosität, demokratisches Handeln, ….
Im Mittelpunkt der gesamten Arbeit steht die Förderung von Schlüsselqualifikationen Jugendlicher und junger Erwachsener aus dem ländlichen Lebensraum.

 

Die Kommentare sind geschlossen.